15.10.2015 - MKL-News

United Initiators Pullach – PCS7 mit SAP-Anbindung von MKL

MKL bindet ein Tanklager über die MKL-Schnittstelle an SAP an. Damit stehen dem Einkauf immer aktuelle Daten für die Bestellung von Rohstoffen zur Verfügung.



  01.08.2015 - MKL-News

PARMESS ready for the world

PARMESS verfügt aktuell als eines von wenigen Vorfeldsystemen über die weltweit einheitliche Schnittstelle zum neuen Roche SAP-System. Die Umstellung erfolgte ohne Ausfallzeiten zum 1.8.2015 gleichzeitig an zwei deutschen Standorten. Damit sind die Voraussetzungen für einen weltweiten Einsatz der PARMESS Reinraumüberwachung an weiteren Roche-Standorten geschaffen.



  04.11.2014 - MKL-News

Automatisierung der Automatisierung – jetzt mit automatischer Umstellung von SimaticIT-Systemen

Boehringer stellt das standortweite GLT-System am Standort Biberach auf iFIX um und baut dabei auf die Tools und Frameworks von MKL. Das MKL Toolset ermöglicht allen Lieferanten am Standort die Visualisierungs- und SPS-Softwareerstellung einfach, schnell und fehlerfrei durchzuführen: Die neue Erweiterung ermöglicht eine weitgehend automatisierte Umstellung der alten SimaticIT-Visualisierungssysteme auf das werksweite MKL-System: Die bestehenden Simatic-IT Konfigurationen können eingelesen und neue iFIX-Bedienoberflächen inklusive Variablen automatisiert erstellt werden. Damit sind optimale Voraussetzungen für die weitere Umstellung des gesamten Standorts gegeben.



  15.10.2014 - MKL-News

United Initiators Pullach Zentrale Messwarte: Erneuerung der Redundanz-Systeme

MKL erneuert die redundanten Visualisierungssysteme: Parallel zum Betrieb der Altsysteme wurden neue redundante SCADA-Systeme implementiert und ohne Unterbrechung des 24h-Betriebs der Altsysteme in Betrieb genommen. Die ersten drei Produktionsanlagen sind mit redundanten SCADA und redundanten SPS-Anbindungen erfolgreich in Betrieb gegangen.



  07.04.2014 - MKL-News

CIP zap sauber -

dank neuer, zentraler Reinigungsanlage für Schläuche, Filtergehäuse, mobile und stationäre Behälter im Bereich Diagnostik. Der CIP- und VE-Wasser-Verbraucher ist dabei König: Zwei in der Automatisierungssoftware realisierte Medien-Manager verwalten und bedienen die Anforderungen und Parameter der zahlreichen Verbraucher an den Medien-Ringleitungen im 7/24-Betrieb.



  06.10.2013 - MKL-News

Fermenter im 6er-Pack

Komplette Neuerstellung der Automatisierungssoftware für den Betrieb von drei Clone Explorern mit jeweils 6 identischen Reaktoren pro Rack.

  • Multi-Feed Dosierregelung mit gravimetrischer Kontrolle
  • Teilernte und Wiederbefüllung von Reaktoren (einzeln oder in Gruppen) während der Fermentation
  • pO2-Regelung (Kaskade mit 5 Folgereglern) mit Grundbegasung, Ratiobegasung oder Totalbegasung



  04.03.2011 - MKL-News

Automatisierung der Automatisierung

Engineering Tools zur automatischen Erstellung von STEP7-Software und Visualisierungssystemen

Der Katalysator von MKL für umfangreiche Applikationen mit

  • vielen gleichartigen Komponenten
  • gleichartigen Funktionen
  • großer Anzahl von Visualisierungs-Bildern
Erstellung von

  • Step7-Programmen
  • Graph7-Schrittketten
  • Visualisierungs-Bildern, mit allen Bedienmöglichkeiten und Animationen
  • in kürzester Zeit
  • mit minimaler Fehlerrate
  • auf Basis von Konfigurations-Bibliotheken (Datenbank oder Excel)



  01.11.2010 - MKL-News

Reinräume qualifiziert im Griff mit SAP

PARMESS papierlos

Seit 2005 werden alle Reinräume der Fa. Roche mit der validierten Software von MKL überwacht. Parmess umfasst das Monitoring der Partikelkonzentrationen vom Messvorgang bis zum Reporting und stellt den Verantwortlichen alle Informationen zeitnah und auf Knopfdruck im Intranet zur Verfügung. Mit Parmess werden jährlich über 20.000 Messungen am Standort Penzberg durchgeführt.

Highlights der Parmess Erweiterungen:

  • nahtlose Integration in SAP: neue Schnittstellen ermöglichen die papierlose Auftragsabwicklung sowie die Terminierung der Messaufgaben
  • neue Messgeräteschnittstellen
  • neue Messmethoden: jährliche LF-Wartungen können nun auch über Parmess abgewickelt werden
  • Parmess wird auch am Standort Mannheim eingeführt



  01.07.2010 - MKL-News

Glasschneideanlage Brasilien

Ausfallsicher endlos produzieren

Die Floatglasherstellung ist ein endloser kontinuierlicher Prozess: einmal angeheizt kann ein Glasschmelzofen nur in absoluten Ausnahmefällen wieder abgeschaltet werden. Das Leitsystem von MKL zur Steuerung, Bedienung und Übewachung der gesamten Glasschneideanlage ist redundant aufgebaut und gewährleistet so die sichere und ausfall-freie Produktion.



  15.08.2008 - MKL-News

Reinigung im Rack

Automatisierungssoftware im DSP: Project History (PDF-Dokument)

  12.04.2008 - MKL-News

Fast Track Project

Auf die Fahrweisen kommt es an: Project History (PDF-Dokument)

  10.11.2007 - MKL-News

Yeah Yeah Yeast !

Automatisierungssoftware für Hefeanlage in den USA

  • Visualisierung: inTouch
  • Anlagensteuerung: Allen Bradley Controllogix
  • Inbetriebnahme vor Ort

Highlight in diesem Projekt:
Kommunikation mit dem Brauerei-Leitsystem


  10.05.2006 - MKL-News

Automatisierung des Ansatztechnikums im Pharmabereich bei Roche in Penzberg

Inbetriebnahme und OQ erfolgreich abgeschlossen

Der Lieferumfang:

  • Spezifikation der Funktionen (Erstellung der Anlagenfunktionsbeschreibung für über 200 Funktionen)
  • komplette Automatisierungstechnik inkl. Hardware
  • Software-Erstellung (Bedienoberflächen und Anlagensteuerung)
  • Inbetriebnahme und Qualifizierung der Anlage

Die Visualisierung erfolgt mit Siemens WinCC flexible an insgesamt 3 Touch Panels; für die Anlagensteuerung kommt eine Simatic S7-400 zum Einsatz.
Über das Ansatztechnikum werden in der Pharmaproduktion 7 Fermenter und 2 Erntestrassen mit Medien versorgt.

Highlight in diesem Projekt:
Inbetriebnahme „zwischen den Jahren 2005 / 2006“ in 2 Schichten.


  10.05.2006 - MKL-News

Automatisierung des neuen Produktionsgebäudes bei Roche Diagnostics Penzberg

Inbetriebnahme und OQ erfolgreich abgeschlossen

MKL hat die Automatisierungs-Software für alle Bereiche des neu erstellten Produktionsgebäudes zur Steuerung und Bedienung der Produktionsbereiche realisiert:

  • Medienansatz
  • 2 Erntestraßen
  • 3 Fermentationsbereiche mit insgesamt 7 Vor-Fermentern, 7 Dialyse-Fermentern mit Dialyse-Vorlagen und weiteren Vorlage-Behältern.

Die Visualisierung erfolgte mit Siemens WinCC mit Basic Process Control und Siemens WinCC flexible; als Steuerungen dienen Simatic S7-300 und S7-400. Der Lieferumfang: komplette Software-Erstellung, Inbetriebnahme und Qualifizierung der Anlage.

Highlights in diesem Projekt waren komplexe Regler für Prozessgrößen (z.B. pO2, pH, Dosagen mit Sollwertprofilen), phasen-orientierte Programmierung sowie die Realisierung der Funktionen und Zustandsmaschinen über MKL-S7-Framework.

Anlagenprofil:
insgesamt:

-          1.150 Funktionen
-          3.250 Visualisierungsbilder

36.250 Parameter (konfigurierbar über die Bedienoberfläche)

 


  01.09.2005 - MKL-News

Große Rührung

35.000 Liter-Fermenter mit neuem 250 kW Rührwerk

Highlight in diesem Projekt:
Größter Einzelantrieb mit Frequenzumrichter am Standort


  21.12.2004 - MKL-News

Sechs Wünsche auf einmal - das geht nicht?

Geht doch: Mit dem von MKL entwickelten ZF Werk-Leitstand. Video over IP, Anbindung an Siemens HICOM, Sprechanlage, ZAK-Systeme, Pager-Alarmierung, Notruf-Kommunikationssystem - alles zusammengefasst in einem System. Die Project History ist jetzt verfügbar. Ebenso ein Abstract eines Vortrages von Thomas Münzer auf der SECURITY 2004. (jeweils PDF-Dokumente)

  21.12.2004 - MKL-News

Intelligente Steuerung zur Produktion intelligenter Kügelchen

Die MKL-Lösung für die Beadcoating-Anlage der Firma Roche umfasst Visualisierung in Siemens WinCC, Steuerung über Siemens S7-400 mit dezentraler Peripherie, bietet eine erhöhte Ausfallsicherheit und, und, und. Details gibt`s in der Project History (PDF-Dokument).

  05.07.2004 - MKL-News
Video-over-IP am Leitstand der ZF Friedrichshafen
Am Leitstand der ZF Friedrichshafen setzt MKL Video-Überwachung über das Ethernet (Video-over-IP) ein. Dabei werden softwaremäßig eine beliebige Anzahl von Video-Encoder-Signalen über eine feste Anzahl Hardware-Decoder frei konfigurierbar auf eine Monitorwand geschalten. (Abbildung: Active-X von MKL zur Konfiguration der Monitorwand)

 
       
     
© M K L Ingenieurgesellschaft mbH